Persönliche Beratung
Jahrelange Erfahrung
Exzellente Betreuung

Plugin: Amazon Bestellimport (Erweiterung)

Installation

Sie können das Plugin hier über den Shopware Community Store erwerben. Das Plugin wird wie ein ganz gewöhnliches Plugin installiert. Sollten Sie zum ersten Mal ein Plugin installieren, finden Sie unter dem folgenden Link eine Anleitung zur Installation von Plugins:

Nach der Installation des Plugins öffnet sich die Konfigurationsmaske des Plugins.

Hinweis: Falls Sie das "Shopware Security Plugin" verwenden, deaktivieren Sie es bitte vorher! Nach der Installation können Sie es wieder aktivieren.

Die Einstellungen des Plugins

Nach der erfolgreichen Installation des Plugins klicken Sie auf den Button "Einstellungen aufrufen" um die Einstellungen des Marktplatzes festzulegen.

Amazon

Feldname Bedeutung
Einstellungen aufrufen Über diesen Button rufen Sie die detailierten Einstellungen auf.

Detaillierte Einstellungen des Marktplatzes

Bitte beachten Sie, dass die Registrierung als Entwickler bis zu 30 Tage dauert und es nicht garantiert werden kann, dass Sie als Entwickler durchgelassen werden. Beantragen Sie daher vorher die Zugangsdaten, bevor Sie das Plugin testen/kaufen!


Ihre Zugangsdaten erhalten Sie durch Klick auf den Button "Zu den Zugangsdaten". Nach der Anmeldung wählen Sie bitte im darauf folgenden Fenster den Punkt "Ich möchte MWS für mein eigenes Amazon Verkäuferkonto freischalten" aus. Ihre Zugangsdaten von "Amazon Seller Central" geben Sie dann im Plugin ein.

Zu den Zugangsdaten

Wenn Sie Hilfe bei der Registrierung benötigen, dann klicken Sie hier.

Allgemeine Einstellungen

Wir empfehlen die Einstellungen auf dem Screenshot zu übernehmen. Natürlich können Sie auch andere verwenden.

Amazon

Amazon

Zugangsdaten  
Verkäufer-ID Verkäufer-ID zur API von Amazon
AWS Access Key ID AWS Access Key ID zur API von Amazon
Secret Key Secret Key zur API von Amazon
Händlertoken Zum Hochladen von XML Feeds. Er befindet sich im Sellercentral
Url URL zur API von Amazon (nicht ändern)
https://mws-eu.amazonservices.com
Marktplatz Wählen Sie die Martplätze aus, auf denen Sie Bestellungen abholen möchten (Mehrfachauswahl möglich). Für Bestellungen aus UK lesen Sie bitte hier weiter
Import  
Nur Bestellungen mit diesem Status abholen Nicht Versendet (empfohlen) - Zahlung wurde autorisiert
Letzter automatischer Import Wann wurde der letzte automatische Import durchgeführt
Bestellstatus nach Import Welchen Bestellstatus sollen die Bestellungen nach dem Import haben
Zahlstatus nach Import Welchen Zahlstatus sollen die Bestellungen nach dem Import haben
Bestellstatus Amazon Prime Welchen Bestellstatus sollen die Bestellungen haben, wenn es sich um Amazon Prime handelt.
Bestellstatus Versand durch Amazon Welchen Bestellstatus sollen die Bestellungen haben, wenn sie durch Amazon versendet werden. (FBA)
FBA Bestellungen importieren Wenn aktiv, dann werden die Bestellungen (welche durch Amazon versendet werden) auch ins System importiert
Zuordnung Allgemein  
Subshop Welchen Shop sollen die Bestellungen zugeordnet werden
Steuersatz Welchen Steuersatz sollen Artikel bekommen, welche nicht im Shop vorhanden sind?
Kundengruppe Welcher Kundengruppe sollen die Bestellungen zugewiesen werden? Am besten Sie nehmen eine neue Kundengruppe z.B.: Amazon, dann können Sie auch eigene Preise pflegen und die Bestellungen in der Statistik getrennt auswerten
Zuordnung Versandarten  
Standard Versandart Welcher Versandart sollen die Bestellungen standartmäßig zugewiesen werden.
Standard Versand Dienstleister: Über welchen Versand Dienstleister werden die Waren standartmäßig versendet?
Nachfolgend können Sie von den Standardeinstellungen abweichen, wenn Sie länderabhängig unterschiedliche Versandarten oder Versand Dienstleister nutzen.
TIPP: Einzelne Abweichungen können nochmals in der Bestellung eingestellt werden.

 

Zuordnung Zahlungsarten  
Zahlungsart Zuordung Zahlungsart

Bestellunge aus Großbritannien (UK)

Der Marktplatz "Vereinigtes Königreich (UK)" kann nur ausgewählt werden, wenn die Währung "Pfund" angelegt ist. Hierfür gehen Sie bitte in: Einstellungen > Grundeinstellungen > Shopeinstellungen > Währungen und fügen die neuen Währung hinzu. Übernehmen Sie hierfür bitte die Einstellungen aus der nachfolgenden Abbildung.

Wichtig ist, dass im Feld "ISO" der Wert "GBP" eingetragen wird und nicht verändert werden darf

Amazon

Shopware bietet Ihnen standartmäßig auch die Möglichkeit, den Steuersatz in Abhänigkeit eines Landes zu verändern. Weitere Informationen finden Sie hier

Lagerbestand im Shop abgleichen

Um den Lagerbestand im Shop abzugleichen, müssen die Artikelnummern aus dem Shop auch auf Amazon (in Amazon als Verkäufer-SKU bezeichnet) hinterlegt werden. Wenn die Artikelnummern nicht identisch sind, dann werden die Bestellungen zwar importiert, aber kein Lagerbestand abgeglichen.

Bestellungen importieren

Sie habe zwei Möglichkeiten die Bestellungen von Amazon in Ihr Shopware Backend zu holen.

Manueller Import

Für das manuelle Abholen einer Amazon Bestellung benötigen Sie die Bestellnummer von der Amazon Bestellung. Um diese zu erhalten gehen Sie in Ihren Amazon Account auf "Bestellungen". Dort finden Sie die benötigte Bestellnummer.

Amazon

Gehen Sie nun ins Backend von Shopware und öffnen die Externe Bestellungen. Klicken Sie auf der linken Seite den Button "Neue Bestellung importieren". Wählen Sie den Marktplatz "Amazon" aus und fügen Ihre Bestellnummer ein. Mehrere Bestellnummern einfach untereinander einfügen. Klicken Sie anschließend auf den Button "Importieren".

Amazon

Automatischer Import - Cronjob Einrichten

Für den automatischen Import benötigen Sie zwei aktive Cronjobs. Bei der Installation werden diese angelegt. Sie sind für die Abarbeitung der Aufträge verantwortlich.

  • Amazon Bestellungen importieren - Holt die Bestellungen von Amazon ab und importiert diese in den Shop.
  • Amazon Versandstatus setzen - Informiert Amazon das die Bestellung versendet wurde und sendet den Tracking Code.

Wenn das Bestellaufkommen zu groß ist, dann führen Sie den Cronjob lieber per Shell aus. Richten Sie die Cronjobs auf Ihren Webserver ein und rufen Sie folgende Url auf:

  • Amazon Bestellungen importieren - /backend/ConnectorAmazonApi/importOrder?key=123
  • Amazon Versandstatus setzen - /backend/ConnectorAmazonApi/statusSend?key=123

Ersetzen Sie "123" durch den Eintrag, den Sie im Feld "Gültiger Schlüssel" in der Externen Bestellverwaltung vergeben haben.

Damit der Versandstatus bei Amazon gesetzt werden kann, muss Amazon telefonisch kontaktiert werden, mit Bitte um Freischaltung der XML-Berichte. Dauert nur 5 Minuten.

Fragen und Antworten

Es werden keine Bestellungen automatisch abgeholt?

Falls keine Bestellungen automatisch abgeholt werden, prüfen Sie bitte folgende Punkte:

  • Ist das Plugin auf "Aktiv" gestellt?
  • Ist das Cron-Plugin von Shopware aktiviert?
  • Ist der Cronjob "Amazon Bestellungen importieren" aktiv eingestellt?
  • Ist der Cronjob auf Ihrem Server konfiguriert? Einrichten eines Cronjob auf dem Server.
  • Sind die Einstellungen im Plugin korrekt?
  • Haben Sie auch die richtigen Zugangsdaten im Plugin hinterlegt?
Es ist kein Cronjob vorhanden

Bei der Installation werden die Cronjobs automatisch angelegt. Sollten diese dennoch nicht in den Grundeinstellungen > System > Cronjobs zu finden sein, gehen Sie bitte zum Abschnitt: Automatischer Import - Cronjob Einrichten. Für die Einrichtung auf Ihrem Server finden Sie hier hilfreiche Hinweise oder Sie fragen direkt bei Ihrem Hoster nach.

Es werden nicht alle Bestellungen in der Shopware Bestellverwaltung angezeigt?

Es gibt immer mal wieder das Problem, dass eine Bestellung in der externen Bestellverwaltung hängen bleibt. Der Grund dafür liegt an den Adressdaten des Kunden. Bei Amazon und eBay gibt es keine vordefinierten Eingabefelder für die Kunden. Sie tragen ihre Adressdaten nach eigenen empfinden in die Spalten ein. Beim Import kann es daher passieren, dass der Nachname oder die Straßennummer in die Spalte Firma oder in ein Adresszusatzfeld importiert werden.

In der externen Bestellverwaltung finden Sie dies Bestellungen. Sie müssen nach Bestellungen schauen, welche keine Shopware Bestell-Nr. haben. Sie können auch den Filter "Generiert: nein" nutzen. Öffnen Sie die Bestellungen und korrigieren Sie die Adressdaten, danach können Sie die Bestellung manuell in eine Shopware Bestellung umwandeln oder Sie warten auf den Cronjob.

TIPP: Tragen Sie in den Einstellungen des Plugins: Externe Bestellungen unter "E-Mail Adresse" ihre E-Mail Adresse ein, um per Mail benachrichtigt zu werden, wenn eine Bestellung hängen geblieben ist.

Die Anrede bei importierte Bestellungen ist immer "Herr"?

Kunden haben in Amazon keine Möglichkeit eine Anrede bei den Adressdaten zu hinterlegen. Für die Generierung einer Shopware Bestellung ist die Anrede allerdings Pflicht, daher wurde der Standartwert "Herr" festgelegt.

TIPP: Entfernen Sie einfach die Anrede aus z.B. den Dokumenten, sodass nur noch: Sehr geehrter Max Mustermann erscheint.

Der Versandstatus wird nicht abgeglichen?

Wenn der Versandstatus nicht zum Marktplatz hochgemeldet wird, überprüfen Sie bitte, ob der manuelle Abgleich funktioniert. Hierzu müssen Sie in die Übersicht der externen Bestellung gehen und auf das Icon "Blitz", bei einer versendeten Bestellung, klicken.

Abgleich funktioniert:

  • Ist der Cronjob "Amazon Versandstatus setzen" aktiv eingestellt? Bitte schauen Sie, wann die letzte Ausführung war
  • Ist der Cronjob auf Ihrem Server konfiguriert? Einrichten eines Cronjob auf dem Server.

Abgleich funktioniert nicht:

  • Überprüfen Sie bitte, welche Einstellung im Plugin: Externen Bestellungen unter "Bestellstatus versendet" eingestellt ist. Es muss der gleiche Bestellstatus sein, den Sie nehmen, wenn eine Bestellung versendet wurde.
Wird der Lagerbstand beim Import von FBA Bestellungen geändert?

Nein, beim Import einer solchen Bestellung wird der Lagerbestand im Shop nicht verändert.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel